Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage


Evangelische Grundschule als Schule ohne Rassismus ausgezeichnet.

Kurz vor Beginn der Sommerferien hat die Evangelische Grundschule in Bad Lippspringe eine besondere Auszeichnung erhalten. Regionalkoordinatorin Dina Peppmöller hat der Einrichtung im Anschluss an eine entsprechende Projektwoche den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Zuvor hatten sich alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, die OGS-Mitarbeiterinnen, die Sozialarbeiterin sowie die Sekretärin und auch der Hausmeister mit sehr großer Mehrheit dafür ausgesprochen, diesem Schulnetzwerk beizutreten und in Zukunft alle am Schulleben beteiligten Personen so zu behandeln, wie sie auch selbst behandelt werden möchten. Unterstützt wurden sie dabei von Ralf Eckel, Geschäftsführer der Inklusions-Brauerei JOSEFS (2. von links), der die Patenschaft des Projektes übernommen hat und die Schule in Zukunft bei der Netzwerkarbeit unterstützen wird. Neben Schulleiterin Heike Hoffmann (3. von links) und den Klassensprecherinnen und Klassensprechern der Evangelischen Grundschule freute sich auch Bürgermeister Ulrich Lange (kniend) über die Auszeichnung.

(Text/Fotot: S. Düsenberg, Stadt Bad Lippspringe)


 

                                                       (Fotos: C. Dabelstein)